37 Grad: Ein Job ist nicht genug – Arbeiten bis zum Umfallen

Filmtyp: Dokumentation
Genre:
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr:
Dauer: 30min
Regie: Film von Angelika Wörthmüller und Enrico Demurray
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2013
Produktion: ZDF
Beschreiberteam: Susanne Linzer, Uta Borchert
Sprecher : Uta Maria Torp
Medien : Fernsehen
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Gegen drei Uhr morgens steigt Egon in den LKW. Freitags fährt er für eine Kleiderspedition von Essen nach Koblenz. Früh hin, abends zurück. Am nächsten Tag arbeitet er als Kurierfahrer im Ruhrgebiet. Der 56-jährige Industriekaufmann hat schon mal bessere Zeiten erlebt. Er war leitender Angestellter. Die Firma wurde geschlossen, er stand auf der Straße. Nun ist er ständig unterwegs, denn bezahlt wird er nur, wenn der Wagen läuft. Auch Stefanie hat zwei Jobs: An drei Tagen in der Woche arbeitet sie als Hauswirtschafterin in einem Kinderheim, außerdem jobbt die gelernte Arzthelferin auf 400 Euro-Basis in einer Demenz-WG. Vor ein paar Wochen musste sie kürzertreten, weil sie kurz vor einem Zusammenbruch stand. Seit 2003 hat sich die Zahl der Menschen, die einem Zweit- und Dritt-Job nachgehen, mehr als verdoppelt - mit der Gefahr körperlicher und psychischer Überlastung bis hin zum Burnout. Die Doku stellt zwei Multijobber und ihren Alltag vor.