Neue Hörfilm Suche

SOKO Hamburg – Tod an der Alster

Filmtyp: Serie
Genre: Krimi
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2021
Dauer: 60min
Regie: Jan Bauer
Schauspieler: Marek Erhardt, Anna von Haebler, Garry Fischmann
Jahr der Beschreibung: 2020
Produktion: nicht bekannt
Beschreiberteam: nicht bekannt
Sprecher : nicht bekannt
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Die wohlhabende Margit Runold wird erschlagen in ihrer Wohnung gefunden. Sie war dement und ihre Pflegerin, Inga Sommer, nur für einen Moment aus dem Haus. Wen ließ Margit in die Wohnung?

Inga und das Opfer hatten eine innige Beziehung. Margits Sohn Jörg, Geiger in Hamburgs renommiertestem Orchester, kam nur noch, um sich Geld zu leihen. Deshalb hat sie ihm alle Vollmachten entzogen. Aber hat er sie deswegen umgebracht?

Jörg Runold streitet ab, von der Mutter viel Geld bekommen zu haben. Es sei immer nur um kleinere Beträge gegangen. Vielmehr ärgere er sich über die undankbare Pflegerin, die immerhin er eingestellt habe und die scheinbar der Mutter eingeflüstert habe, dass er sie ausnehmen wolle.

Da stellt sich heraus, dass Margit Runold nicht an den Folgen des Schlages beziehungsweise Sturzes starb, sondern an einem Herzinfarkt. Hat sie ihre Herzmedikamente nicht genommen, oder hat Inga Sommer sie ihr nicht gegeben? Schließlich wurde sie vor Kurzem als Haupterbin im Testament eingesetzt.
Wusste Jörg Runold von dem neuen Testament und hatte deshalb einen versehentlich tödlich endenden Streit mit seiner Mutter? (ZDF)