Neue Hörfilm Suche

Legenden: Ein Abend für Karel Gott

Filmtyp: Dokumentation
Genre: Protrait
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2019
Dauer: 89min
Regie:
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2019
Produktion: MDR
Beschreiberteam: Nicht bekannt
Sprecher : Nicht bekannt
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Wer ist dieser Mann, der in Prag als Rock'n'Roller bekannt und in Deutschland als Schlagerstar gefeiert wird, der 1968 den Prager Frühling erlebt und in Las Vegas auf der Bühne steht, dem die Frauen seit Jahrzehnten zu Füßen liegen und der selbst erst spät die große Liebe findet.

Im Juli wird Karel Gott 80 Jahre alt und er hat viel zu erzählen. Der MDR nimmt das Jubiläum zum Anlass, dem Künstler einen Portraitfilm zu widmen. Der Autorin Heike Sittner ist es gelungen, den Star für ein ausführliches Interview zu gewinnen und Karel Gott überrascht mit sehr privaten, nachdenklichen und emotionalen Antworten. In der 90-minütigen Dokumentation wird daher nicht nur der Sänger und Musiker beleuchtet, sondern vor allem der Mensch Karel Gott. Der Sänger spricht über seine nicht einfache Kindheit, seine Auseinandersetzung mit dem Vater, die Zweifel an seiner beruflichen Ausbildung, die Liebe zu seiner Heimat und wie sein Leben als Sänger, der zwischen den Welten pendelte, aussah.

Der Portraitfilm gewährt einen ganz privaten Blick auf die beispiellose Weltkarriere eines Stars und die ungewöhnliche Biographie eines Grenzgängers. Er zeigt die Brüche und Umbrüche im Privaten genauso wie die wichtigsten Stationen in seiner musikalischen Karriere.

Allein in Deutschland hat Karel Gott 900 Lieder veröffentlicht. Seine Plattenverkäufe weltweit werden auf 100 bis 125 Millionen geschätzt. 1963 erscheint seine erste Single und im gleichen Jahr gewinnt das junge Talent das erste Mal den Publikumspreis "Goldene Nachtigall", den er in seiner Heimat bis heute insgesamt 42mal verliehen bekommen hat. Vier Jahre feiert er in Las Vegas als Exot aus dem Osten große Erfolge. 1968 gelingt ihm schließlich der Durchbruch in West-Deutschland.

Doch nicht nur der Künstler selbst kommt in der Dokumentation zu Wort, sondern auch Freunde, Weggefährten und prominente Kollegen sprechen über den Menschen und Künstler Karel Gott. So erzählen beispielsweise Dagmar Frederic, Helena Vondrackova, Frank Schöbel, Ralph Siegel und sogar Rapper Bushido über die goldene Stimme aus Prag.