Neue Hörfilm Suche

Jennerwein (Langfassung)

Filmtyp: Spielfilm
Genre: Bergdrama
Produktionsland: Deutschland/Österreich
Produktionsjahr: 2003
Dauer: 97min
Regie: Hans-Günther Bücking
Schauspieler: Fritz Karl
Jahr der Beschreibung: 2007
Produktion: BR
Beschreiberteam: Petra Kirchmann, Monika Buhtz, Sabine Ziehm
Sprecher : Friedrich Schloffer
Medien : Fernsehen
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Irgendwo in der Schlierseer Gegend, Mitte des 19. Jahrhunderts, um 1870/71 herum. Der Deutsch-Französische Krieg ist gerade vorbei, die Überlebenden kehren heim zu ihren Familien, heim in die Berge, auf die Dörfer. Es ist Winter, die Landschaft ist weiß. Auch der Girgl Jennerwein und sein Jugendfreund Pföderl haben den Feldzug überstanden. Der Girgl besucht seine Mutter Maria, der Pföderl geht zur Agerl, seiner Liebe. Doch die reagiert reserviert auf dessen Rückkehr, Freude steht ihr nicht wirklich ins Gesicht geschrieben. Also wirbt Pföderl um seine Agerl - die sich gerade in den Girgl verliebt. Denn der Girgl, er lehnt sich alsbald wieder gegen die selbstherrlichen Großgrundbesitzer auf, wird von dem diabolischen königlichen Forstbeamten Mayr gehasst, der seinerzeit schon Girgls Vater hat umbringen lassen, und er nimmt sich zweier verlorener Waisenkinder an, die er der Agerl bringt. So kommen sie sich näher, der heroische Heimkehrer und die anmutige Schöne. Und mehr und mehr wird aus dem Freund Pföderl der Feind, der sich mit Mayr zusammentut. Die Fronten verhärten sich, da der Jennerwein auch das verbotene Wildern nicht sein lassen kann. So scheint sein Schicksal bald schon besiegelt.