Neue Hörfilm Suche

Im Angesicht des Verbrechens (Teil 03 von 10): Der Überfall

Filmtyp: Serie
Genre: Krimi
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2008-2010
Dauer: 50min
Regie: Dominik Graf
Schauspieler: Max Riemelt, Georgii Povolotskyi, Marko Mandic, Mark Ivanir, Katharina Nesytowa, Alina Levshin, Ronald Zehrfeld
Jahr der Beschreibung: 2010
Produktion: Arte
Beschreiberteam: Anke Nicolai, Christoph Liebig, Roswitha Röding
Sprecher : Doris Wolters, Christoph Palz und Susanne Bleicher
Medien : Fernsehen
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Nachdem Polizist Marek Gorsky den Tipp für einen Einbruch bekommen hat, steht nun für ihn und seinen Partner Sven Lottner der erste Einsatz beim LKA an. Doch bei der Festnahme entwischt der Anführer der Brigade Joska Bodrov. Sein Boss Andrej, versteht nicht, wie das LKA von dem geplanten Einbruch erfahren hat. Wozu schmiert er sonst zwei LKA-Beamte? Andrej schwört Rache ... Mafiaboss Mischa lässt Gorsky über einen seiner Mitarbeiter einen Tipp zukommen. Er zeigt ihm eine Lagerhalle im Westhafen, die in zwei Tagen von Sokolov und seinen Helfern überfallen werden soll. Obwohl LKA-Gruppenleiter Nico Roeber Gorsky und Lottner kaum kennt, glaubt er den beiden Ermittlern. In der fraglichen Nacht ist die Lagerhalle im Westhafen vom SEK umstellt. Die LKA-Ermittlungsgruppe nimmt fünf Männer bei dem Einbruch fest, nur der Anführer der multiethnischen Brigade, Joska Bodrov, kann fliehen, weil seine Leute die Polizisten aufhalten. Aber immerhin, Marek Gorsky hat bei einem Schusswechsel kurz das Gesicht des Ganoven gesehen. Andrej, der Chef der kriminellen Bande, der den Auftrag zum Einbruch gegeben hat, ist sauer. Wofür schmiert er Bruno Hollmann und Sabine Jaschke in der LKA-Ermittlergruppe, wenn die ihn nicht warnen? Hollmann und Jaschke sollen herausfinden, woher das LKA den Tipp mit dem Lagerhaus hat. Ansonsten wisse Hollmann, was mit seiner Familie passieren wird ... Derweil holt sich Gorskys Schwester Stella Rat bei Onkel Sascha, dem alten Freund der Familie. Sie spürt, dass ihre Ehe mit Mischa immer tiefer in die Krise gerät. Nur die schöne Frau an der Seite des wohlhabenden Russen zu sein und sonst über dessen Geschäfte hinwegzusehen, das reicht ihr nicht mehr. Onkel Sascha bittet Stella, gerade jetzt zu ihrem Mann zu stehen. Mischa wolle im Gesetz leben, erklärt er, werde aber bekämpft von einer Gruppe, die unbedingt Krieg wolle ...