Neue Hörfilm Suche

Gehört gesehen – Ein Radiofilm

Filmtyp: Dokumentation
Genre:
Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 2018
Dauer: 90min
Regie: Jakob Brossmann und David Paede
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2020
Produktion: Audio 2
Beschreiberteam: Flora Buchinger, Lisa Madl
Sprecher : Susanne Lefevre
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Der Film porträtiert den Kultursender Ö1 in einer Phase des Umbruchs und beschreibt, wie die zahlreichen Radiomacherinnen und Radiomacher versuchen ihren Beitrag zu einer aufgeklärten Gesellschaft zu leisten. Angetrieben von journalistischer Neugier und höchsten Qualitätsansprüchen, gelingt es dem Sender immer aufs Neue Themen spannend und informativ zu vermitteln.

Die Regisseure Jakob Brossmann und David Paede zeigen detailgetreu, was es braucht, damit solche Inhalte entstehen. Sie begleiten die Senderchefs bei sensiblen Grundsatzdiskussionen angesichts sinkender Quoten und besuchen Stars im Hörspielstudio.

Dabei zeichnen sie die akustischen wie visuellen Veränderungen am Sender nach, beobachten den Entwurf neuer Sendeformate und begleiten das Einspielen neuer Signations mit dem Radiosymphonieorchester.

Die Kamera ist dabei, wenn das Ö1 Journal am Tag der Nationalratswahl 2017 berichtet und wenn das Medienmagazin doublecheck die beständigen Anfeindungen gegen den ORF durch Regierungsmitglieder reflektiert. Bei all dem, ganz nebenbei, bekommen die vertrauten Stimmen des erfolgreichen ORF-Kultursenders plötzlich Gesichter.

Dieser Dokumentarfilm ist mehr als nur ein Portrait des Radiosenders Ö1. Erfrischend selbstkritisch und reflektiert zeigt der Film, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Senders sich in Zeiten des Medienwandels den aktuellen journalistischen Herausforderungen stellen - und diesen auch gewachsen sind. (ORF)