Neue Hörfilm Suche

Die Sendung mit der Maus: Lach- und Sachgeschichten (2225)

Filmtyp: Kinderfilm
Genre: Kindermagazin
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2019
Dauer: 30min
Regie:
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2019
Produktion: WDR
Beschreiberteam: Nicht bekannt
Sprecher : Nicht bekannt
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Lach- und Sachgeschichten, mit Kalle – völlig losgelöst, mit einem ganz besonderen Flugzeug, einem Herbstlied, ‚nem Bild aus dem All, mit Käpt‘n Blaubär auf Weltraum-Expedition und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente.

Kalles Kletterbaum: Kalle fliegt
Kalle liegt auf seinem Kletterbaum und träumt vom Fliegen: Es muss wirklich toll sein, die Welt von oben zu sehen, denkt er sich. Kalle schwirrt herum, schaut durch Fenster in ein paar Wohnungen hinein, macht eine kleine Flugshow für Emma und als es dunkel wird, findet er fast nicht mehr nach Hause …

Herbstwind
Lange war er nicht da: der Herbstwind. Schmerzlich vermisst wurde er von einem kleinen Mädchen, das ohne ihn seinen Drachen nicht steigen lassen konnte.

Türöffner: Tür ins Weltall
Beim Türöffner-Tag konnten diese Woche viele Kinder hinter Türen schauen, die sonst für sie verschlossen sind. Eine ganz besonders hohe Tür öffnet sich heute für das Maus-Team: Mit dem Forschungsflugzeug Sofia erkunden die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die amerikanische NASA das All. Mit Sofia fliegt das Forschungs-Team so hoch, bis es fast die Erd-Atmosphäre verlässt. Dort kann Sofia etwas, das bei anderen Flugzeugen verboten ist: Eine Tür wird geöffnet – damit die Spezial-Instrumente das Weltall erforschen können. Sie erkennen die fernen Sterne von hier oben viel besser als von der Erde.

Käpt’n Blaubär: Blödeöde
Mit einer Rakete waren der Käpt’n und Hein Blöd einst unterwegs, um den Mond zu reparieren. Der war kaputt, weil ein Rüpelriese aus der Gigantengalaxie ein Mordsstück aus ihm herausgebissen hatte. Auf dem Weg durch die Milchstraße kamen der Käpt’n und Hein auch am Planeten Blödeöde 04 vorbei. Dort mussten sie landen, denn ab Blödeöde ist die Milchstraße mautpflichtig. Doch der Zwischenstopp dauerte länger als geplant. (Text: ARD)