Neue Hörfilm Suche

Der Krieg und ich: Fritjof aus Norwegen (1940)

Filmtyp: Serie
Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland/Norwegen
Produktionsjahr: 2019
Dauer: 25min
Regie: Matthias Zirzow, Maarten van der Duin
Schauspieler: Nils Sand Näslund, Emilie Sand Näslund, Rune Temte, Marianne Sand, Harald Näslund
Jahr der Beschreibung: 2019
Produktion: SWR
Beschreiberteam: Monika Buhtz, Petra Kirchmann
Sprecher : Christiane Nothofer
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Fritjof (10) lebt in einem Fischerdorf in Norwegen, als der Zweite Weltkrieg auch sein Land erreicht. Da sein Vater im Krieg ist, muss Fritjof zum Lebensunterhalt der Familie beitragen. Zusammen mit seinem Onkel Arne fährt er zum Fischen. Das erste Zusammentreffen mit deutschen Soldaten überrascht Fritjof, denn diese kaufen nicht nur all ihre Fische, sondern sind sogar nett. Zunächst arbeiten er und sein Onkel für die Deutschen, doch der Lohn für den Fang kann seine Familie kaum ernähren. Fritjof will die Situation nicht länger hinnehmen und stellt sich gegen die deutschen Besatzer – mit weitreichenden Folgen für ihn und seine Familie … Die Deutschen besetzten im April 1940 Norwegen und errichteten ein System der Gleichschaltung, Unterdrückung und Verfolgung. Die Rationierung der Lebensmittel und die mit der Besatzung einhergehende wirtschaftliche Ausbeutung des Landes ist für alle Norweger spürbar. Die zweite Folge geht der Frage nach, was es hieß bzw. heißt, unter Besatzung bzw. Fremdherrschaft zu leben. (Text: KiKA)