Neue Hörfilm Suche

37°: Zwischen Frust und Hoffnung

Filmtyp: Dokumentation
Genre: Gesellschaft
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2020
Dauer: 30min
Regie: Jana Lindner
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2020
Produktion: nicht bekannt
Beschreiberteam: nicht bekannt
Sprecher : nicht bekannt
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Sie arbeiten dort, wo keiner gern hingeht. Angestellte im Jobcenter oder im Sozialamt entscheiden über Sozialleistungen. Oftmals aber auch über die schwierigen Schicksale ihrer Kunden.

Meist sind Sachbearbeiter, Fallmanager oder Sozialarbeiter der letzte Halt für Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben und Unterstützung brauchen. Sie sind Verwalter von Amts wegen, aber auch Problemlöser, Tröster und Motivatoren.

Das Ziel für die Mitarbeiter ist vom Gesetz vorgegeben: ihren Kunden ein Leben in "Würde" zu ermöglichen. Und das ist herausfordernd. Wer "zum Amt" geht, ist im Regelfall im unteren Drittel der Gesellschaft angekommen.

Über fünf Millionen Menschen in Deutschland sind momentan auf Leistungen nach SGB II angewiesen, besser bekannt als Hartz IV, weitere 1,1 Millionen auf Grundsicherung, also auf die Leistungen der Sozialämter. Zum Umgang mit diesen "Leistungsempfängern" sind die Meinungen in der Öffentlichkeit gespalten. "Fördern!", sagen die einen, die an Unterstützung und Weiterbildung denken. "Fordern!", die anderen, die Steuergelder nicht für "Faulpelze" ausgeben wollen, die das Sozialsystem ausnutzen. (tvbutler)