37 Grad: Die Verkaufskanone – Powerfrauen im Außendienst

Filmtyp: Dokumentation
Genre:
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2013
Dauer: 30min
Regie:
Schauspieler:
Jahr der Beschreibung: 2013
Produktion: ZDF
Beschreiberteam: Claudia Schottländer, Uta Borchert
Sprecher : Uta Maria Torp
Medien : Fernsehen
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Petra K. und Petra S., beide im Außendienst tätig. Das Wort Vertreter vermeiden sie, das klingt so nach Drücker, nach armem Schlucker, der von Tür zu Tür wandert. Petra K. ist gut im Geschäft, im thüringischen Raum verkauft sie 150 bis 200 Staubsauger pro Jahr - auf Provisionsbasis. Darüber hinaus macht sie noch Kundenservice, ist Teamleiterin in der Region und lernt Berufsanfänger an - zumeist ältere Personen, die noch einmal umsatteln. Quereinsteiger wie Udo B. (57), die auf dem Arbeitsmarkt nichts anderes finden oder ihren alten Beruf nicht mehr ausüben können. Udo, Petras Lehrling für ein paar Wochen, lernt bei ihr die Grundregeln: Wie spreche ich Leute an, wann suche ich den Abschluss, und wie verhalte ich mich bei sozial schwachen Kunden, die einen unbezahlbaren Staubsauger wollen? Ihre Termine macht Petra K. telefonisch oder an Promotionsständen, in Kaufhallen oder Einkaufszentren, wo es nur um eines geht: Adressen zu bekommen. Mit einer Adresse kommt es zum Besuch, mit dem Besuch zur Vorführung, die einen Verkauf zur Folge haben kann, aber nicht muss. Petra K. begann vor 16 Jahren als Quereinsteigerin. Hinter ihrem Verkaufserfolg steckt ein Team, bestehend aus Petra und ihrem Mann Bernd. Er macht die Termine, erledigt die Buchhaltung, bestellt Ware und stärkt ihr den Rücken, wo er nur kann. In ihrem Büro stehen Pokale und Auszeichnungen, Urkunden schmücken die Wände. Als Teamleiterin ist sie verantwortlich für zehn andere Kundenberater, die in der Region unterwegs sind, als Ausbilderin gibt sie seit Jahren weiter, wie man Staubsauger erfolgreich verkauft. Petra K. rechnet nicht damit, dass sie durch einen Schicksalsschlag von heute auf morgen draußen sein könnte. "Das habe ich immer verdrängt", sagt sie, und "darauf sind wir nicht vorbereitet", und "so möchte ich auch gar nicht denken". Wer im Außendienst ist, denkt positiv. Das hat auch Petra S. immer getan. Sie liebt Schuhe, nicht für sich selbst, sondern für andere.