Neue Hörfilm Suche

Das Mädchen Rosemarie

Filmtyp: Spielfilm
Genre:
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1958
Dauer: 95min
Regie: Rolf Thiele
Schauspieler: Nadja Tiller, Peter van Eyck, Carl Raddatz, Gert Fröbe
Jahr der Beschreibung: 2020
Produktion: Omnimago/Arte
Beschreiberteam: Gabi Linke, Stephanie Schruhl
Sprecher : Heiko Grauel
Medien : TV
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Rosemarie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und verdient sich ihren Lebensunterhalt, indem sie reiche Männer verführt. Als sie eines Tages auf den reichen Geschäftsmann Hartog trifft, nutzt sie mit dessen Geld ihre Chance, in die höheren Kreise aufzusteigen. - Rolf Thieles Drama erhielt neben einem Golden Globe 1958 auch den Pasinetti-Preis auf dem Filmfestival in Venedig.
Im Frankfurt der späten 50er Jahre zieht die junge Rosemarie mit zwei Musikerfreunden durch die Stadt und bemüht sich mitten im Wirtschaftswunder um geldschwere und mächtige Herren. Wenn sie nicht gerade Männer anspricht, wartet sie darauf, angesprochen zu werden. Denn die unbekümmerte junge Frau verfolgt hartnäckig ein Ziel: Reichtum und damit den Eintritt in die feine Gesellschaft. Eines Tages lernt sie durch eine Verwechslung den eifrigen und verheirateten Geschäftsmann Hartog kennen. Um den dauernden Geldanfragen ihrer zwei Musikerkollegen gerecht zu werden, zieht sie Hartog das Geld aus der Tasche. Bald schon fürstlich ausstaffiert und mit einer Wohnung ausgestattet, kann sie dem Leben am Existenzminimum den Rücken kehren. Mit Hartog noch als Geldgeber im Hintergrund, verdreht sie schnell dem nächsten Mann den Kopf: Der Franzose Fribert ist vom ersten Moment an von ihr angetan. Dieser jedoch hat ganz andere Pläne mit Rosemarie. Er möchte sie zur Kokotte machen und sie für den Beischlaf mit seiner Konkurrenz bezahlen. Die attraktive Rosemarie teilt fortan ihr Bett mit zahlreichen einflussreichen Herren und hört sich deren Geschäftsprobleme an. Hier geht Friberts Plan auf, denn Rosemarie schaltet bei jedem Besuch der Männer heimlich ein Tonbandgerät an. Die perfekte Erpressungsmethode – die von Fribert dann auch gegen Rosemarie selbst eingesetzt wird. Diese aber lässt sich nicht für dumm verkaufen und lässt die Tonbänder kurzerhand verschwinden. Doch die junge Frau unterschätzt den Einfluss der Reichen und Mächtigen … (Arte)