Neue Hörfilm Suche

Ausgerechnet Sibirien

Filmtyp: Spielfilm
Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland/Russland
Produktionsjahr: 2012
Dauer: 95min
Regie: Ralf Huettner
Schauspieler: Joachim Król, Katja Riemann, Armin Rohde, Michael Degen, Vladimir Burlakov, Svetlana Tsvichenko, Zoya Buryak
Jahr der Beschreibung: 2014
Produktion: Arte
Beschreiberteam: Petra Kirchmann, Monika Buhtz, Peter Winter
Sprecher : Daniela Mohr
Medien : Fernsehen
Bezugsquelle:
Inhaltsangabe: Matthias Bleuel steckt in der Midlife-Crisis. Er arbeitet als Logistikchef in einem Leverkusener Modeversandhandel und wurde gerade von seiner Frau verlassen. Dann beschließt der Seniorchef, ihn in die sibirische Filiale des Unternehmens nach Kemerowo zu schicken. Bis Nowosibirsk geht alles glatt, doch dort verweigert eine resolute Schalterbeamtin den Weiterflug. Erst sein zufällig auftauchender Klassenkamerad Holger, ein in den Weiten Russlands Geschäfte machender Filou, regelt das Ganze mit einigen diskret zugeschobenen Rubeln. In Kemerowo erwarten Bleuel sein Dolmetscher Artjom und ein reichlich übellauniger Fahrer. Es kommt, was kommen muss, wenn deutsche Pedanterie auf postsowjetischen Schlendrian stößt: zum Kulturschock und zu Spannungen mit Filialleiterin Galina und ihrem Stab. Doch dann hört Bleuel den Gesang der Sängerin Sajana und es ist um ihn geschehen. Er bittet Holger, sich um eine kurzfristige Verlängerung seines Visums zu kümmern, und reist mit Artjom an einen entfernten Ort, um Sajana nochmals zu treffen. Allerdings ist ihr Fahrer ausgerechnet der Ex von Sajana und setzt die beiden buchstäblich im Nirgendwo aus. Obschon Bleuel das Konzert verpasst, schafft er es noch, die schöne Sajana für sich zu gewinnen, und begleitet sie ins Dorf ihrer Mutter. Doch die schönen Tage in der Tundra gehen schnell vorbei und Bleuel kehrt in sein Reihenhaus und in die Firma zurück. Dort angekommen muss er alsbald erkennen, dass es in Leverkusen nichts mehr gibt, was ihn hält. Wird Bleuel seine Zelte nun endgültig abbrechen?