Wer wir sind

Hörfilm e.V. ist ein Zusammenschluss professioneller sehender und blinder Filmbeschreiberinnen und Filmbeschreiber. Mit unserer Arbeit und unseren vielfältigen Projekten möchten wir die Audiodeskription mehr und mehr etablieren, auf alle kulturellen Bereiche ausdehnen, die Qualität der Beschreibungen sichern und das Berufsbild des Filmbeschreibers professionalisieren.

EIn Holzstempel liegt neben einem roten Stepelabdruck 'Gemeinsam mehr erreichen'

Was wir wollen

Unser höchstes Ziel ist es, blinden und sehbehinderten Menschen die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben zu erleichtern.

Wir setzen auf Qualität

Eines unserer Ziele ist es, die Qualität der Audiodeskription zu sichern. Dafür haben wir gemeinsam mit Blinden und Sehbehinderten Kriterien entwickelt, die deren Bedürfnisse, Wünsche und Ansprüche an eine gute Audiodeskription beinhalten.

Wir sind Spezialisten

Aus dem hohen Qualitätsanspruch ergibt sich ein weiteres Ziel von Hörfilm e. V.:

Wir wollen den Beruf des Filmbeschreibers fest etablieren und weiter professionalisieren. Hörfilmautorinnen und Hörfilmautoren brauchen vielfältige Fähig- und Fertigkeiten. Empathie, Sprachgefühl, Leidenschaft für Präzision, Kenntnisse über Dramaturgie und filmisches Erzählen – und nicht zuletzt ein sehr gutes Allgemeinwissen. Alle Autorinnen und Autoren von Hörfilm e. V. verfügen über spezielle Schulungen und über praktische Erfahrung in der Audiodeskription. Zwei mal jährlich organisieren wir Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Wir engagieren uns für:

  • die aktive Mitarbeit von blinden und sehbehindeten Autorinnen und Autoren
  • die Verbreitung von Audiodeskription in allen kulturellen Bereichen wie Kino, Theater, Oper, Museen und TV
  • die Etablierung des Hörfilms in der Medienwelt
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Belange Blinder und Sehbehinderter
  • die Planung und Durchführung von Aus- und Fortbildungmaßnahmen für Filmbeschreiberinnen und Filmbeschreiber
  • die Durchführung von Hörfilm-Veranstaltungen
  • die Förderung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Audiodeskription

Unsere Partner und Unterstützer

Der Bayerische Rundfunk war eines der Gründungsmitglieder von Hörfilm e.V  – mit dem lange Zeit deutschlandweit einzigen Hörfilmredakteur und einem festangestellten blinden Tonregisseur für Audiodeskription. Schon früh machte der BR sich stark für die gleichberechtigte Einbeziehung von Blinden in die Beschreibertätigkeit und war bis 2013 einer der Hauptauftraggeber der in Hörfilm e.V. organisierten Autoren und Autorinnen.

Der BR lässt – wie alle ARD-Anstalten – alle seine Sendungen im Hauptabendprogramm im Ersten mit AD versehen, zusätzlich wird im BR-Fernsehen „Dahoam is Dahoam“ als einzige deutsche Daily als Hörfilm angeboten, auch als Audio-Podcast. Außerdem produziert der BR Audiodeskription für seine Kino-Koproduktionen und ist Dienstleister für den HR, den ORF und die Degeto.

Bis heute ist der BR Fördermitglied des Vereins.

Barbara Fickert begann 2015 mit ihrem Blog „Blindgängerin“ um möglichst viele „Kinoblindgänger“ wieder oder erstmals fürs Kino zu begeistern und gründete ein Jahr später die  „Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH“ – eine Initiative, die mit Spenden- und Sponsorengeldern Audiodeskriptionen und erweiterte Untertitel für internationale Arthouse-Filme für den deutschsprachigen Raum produziert. Deutsche Filmproduktionen müssen, sofern sie deutsche Fördergelder erhalten, die sogenannte barrierefreie Fassung mitliefern. Bei Filmen, die ein Verleiher aus dem Ausland einkauft, kommt diese Regelung nicht zum Zuge. Das bedeutet: Abgesehen von sehr wenigen Ausnahmen sind mehr als die Hälfte der in den Kinos gezeigten Filme – die internationalen – nicht barrierefrei. Das möchte Barbara Fickert mit ihrer Initiative ändern.

2016 wurde die Gründerin, Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH Fördermitglied der Vereinigung deutschprachiger Filmbeschreiberinnen und Filmbeschreiber – dem Hörfilm e. V.

Unser Vorstand

Marit Bechtloff

Marit Bechtloff

1. Vorsitzende (sehend)

Hamburgerin. B. A. für angewandte Medienwirtschaft, seit 2013 hauptberuflich Hörfilmautorin. Mitwirkung an zahlreichen Audiodeskriptionen. Live-Einsprache im Theater und bei Veranstaltungen. 2014 Deutscher Hörfilmpreis für "Landauer – der Präsident". Hörfilm-Highlights: "Modern Times" (Charlie Chaplin), "The Cut" (Fatih Akin), "Señor Kaplan" (Álvaro Brechner), "Zeit der Unschuld" (Martin Scorcese), "Vor der Morgenröte" (Maria Schrader), "24 Wochen" (Anne Zohra Berrached). Seit Ende 2013 Vorstandsmitglied.

Christine Heimannsberg

Christine Heimannsberg

2. Vorsitzende (sehend)

Münchnerin. Schauspiel-Studium in New York, Autorin für Theater und Film. 2011 erste Berührung mit Hörfilmen. Seit 2013 hauptberufliche Hörfilmautorin, schreibt weiter Drehbücher und spielt gelegentlich Theater. Der Beitritt zum Vorstand erfolgte 2015 mit dem Ziel sich für die Ausweitung der öffentlichen Wahrnehmung von Hörfilmen einzusetzen, sowie der Qualitätssicherung und Festigung unseres Berufsstandes.

Johanna Krins

Johanna Krins

3. Vorsitzende (blind)

Chiemgauerin, stark sehgeschädigt, seit vielen Jahren intensiver Nutzer von Audiodeskription. Studium der Germanistik, sowie der Musik- und Theaterwissenschaften in München, Sängerin und Komponistin, Anfang 2014 Beginn als Hörfilmautorin im Zweier- und Dreierteam und Mitwirkung an der Skript-Erstellung zahlreicher Spielfilme, Krimiserien, Kinofilme und Dokumentationen. Seit Ende 2015 3. Vorstand des Hörfilm e.V. um sich für die kulturelle Aufmerksamkeit von Hörfilmen, die Interessen der User und die Sicherung der Arbeitsplätze von blinden Autoren einzusetzen.

Holger Buck

Holger Buck

4. Vorstand & Schatzmeister (sehend)

Münchner. Regieassistent bei Hörspielproduktionen und Regisseur für Features und Lesungen. Zwischen 2002 und 2009 Filmbeschreiber. Hörfilm-Highlights: Die fabelhaften Baker Boys; Manche mögen’s heiß; Feuerzangenbowle; Bond 007 - Der Spion, der mich liebte; Gandhi; diverse Münchner Tatorts, bei deren Erarbeitung er beste Erfahrungen im klassischen Dreierteam machte. Derzeit Redaktionsassistent im Bereich der Hörfunknachrichten des Bayerischen Rundfunks. Seit 2003 Schatzmeister von Hörfilm e. V.

Hier finden Sie die Richtigen

Brauchen Sie Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Projekts? Wir beraten Sie gerne und helfen bei Planung und Kalkulation. Ihre Anfrage nehmen wir über unser Kontaktformular entgegen.

Suchen Sie eine/n Autor/in? Eine vollständige Liste unser professionellen Autoren und Autorinnen mit deren Kontaktdaten finden Sie hier.

Gern können Sie Ihre Anfrage auch an autoren (at) hoerfilmev.de stellen!

So werden Sie Mitglied bei Hörfilm e.V.

Profitieren Sie als Autor

Jährliche Fortvildungsveranstaltungen, Austausch mit erfahrenen sehenden und blinden Autoren, das Neuste von den Abteilungen „Barrierefreiheit“ der Fernsehsender, Unterstüzung bei Projekten, Aufnahme im Anfragen-Verteiler des Vereins, Ihr Name auf unserer Autorenliste – das sind nur ein paar der Vorteile, die Sie als Mitglied unseres Vereins erwarten.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit 52,- €

Engagieren Sie sich als Förderer

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich zu einem Beitritt als Förderer entscheiden und damit die Arbeit der Filmbeschreiber und den qualitativ hochwertigen Hörfilm unterstützen. Das ist sowhl als Einzelperson und als Firma oder Verein möglich. Wir bieten Ihnen die Aufnahme in unsere interne Newsliste und laden Sie herzlichen zu den Veranstaltungen unseres Vereins ein.

Förderer zahlen einen freiwilligen Jahresbeitrag.

Sollten Sie Interesse an einer längerfristigen Partnerschaft / größeren Unterstützung haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Dann können wir Ihnen ein indivuelles Partnerschafts-Angebot machen.

Machen Sie sich mit uns auf den Weg!

Unterstützen Sie uns durch Spenden …

Mit Ihrer finanziellen Hilfe kommen wir der Verwirklichung unserer Vorhaben einen großen Schritt näher.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus, wenn Sie uns Namen und Adresse per Mail oder Post zuschicken. Gern teilen wir Ihnen Aktivitäten im Hörfilmbereich mit und laden Sie zu Veranstaltungen unseres Vereins ein.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Unsere Bankverbindung

Hörfilm e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE19 7015 0000 0000 2817 09
BIC: SSKMDEMMXXX

Sofort Spenden:

Ab sofort ist es möglich, uns über unseren Partner Givio auch direkt eine Spende zukommen zu lassen.

Falls Sie oder Ihre Freunde uns also sofort mit einer Spende etwas Gutes tun möchten, können Sie das gleich hier tun:

… und durch Ihre Online-Einkäufe.

Die Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten.

Angeschlossen sind mehr als 1.000 Online-Shops wie Ebay, Otto,  Zalando und Reisebuchungsportale wie hrs, booking, Deutsche Bahn, und viele mehr. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Provision, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes.

Sie selbst bezahlen dabei nicht mehr, die Provision wird von den Unternehmen bezahlt. Gooding selbst finanziert sich duch einen freiwilligen Anteil der Unternehmensprovisionen.

Sie müssen sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben.

Werden Sie zum Unterstützer unseres Vereins und tätigen Sie Ihre Online-Käufe über gooding.de.

So funktioniert Gooding:

So-funktioniert-Gooding-Grafik-Gross