Start   Kontakt   Links   Gesamtübersicht   Presse   Impressum   Suche   Login




Zwei Finger fahren über Brailleschrift auf einem Papierbogen.
» Aktuelles » Hörfilmvorführungen auf der 62. Berlinale 2012

Hörfilmvorführungen auf der 62. Berlinale 2012

Auf den 62. Internationalen Filmfestspielen Berlin präsentieren ARTE, Bayerischer Rundfunk und Hörfilm e. V. Live-Audiodeskriptionen zu zwei Weltpremieren:

"Barbara" (Sektion Wettbewerb), D 2012, 108 Min.
Montag, 13.02.2012, 20:00 Uhr, Haus der Berliner Festspiele, Scharperstraße 24, 10719 Berlin, Eintritt: 9 €
Buch und Regie: Christian Petzold, mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Jasna Fritzi Bauer u.a.

"Die Wand" (Sektion Panorama), D 2012, 105 Min.
Samstag, 18.02.2012, 17:45 Uhr, Friedrichstadt-Palast, Friedrichstraße 107, 10117 Berlin, Eintritt: 9 €
Buch und Regie: Julian Roman Pölsler, mit Martina Gedeck, Karlheinz Hackl, Ulrike Beimpold, Wolfgang Maria Bauer

Karten- und Kopfhörerbestellungen bis 10. Februar 2012, unter Telefon: 030/ 391 27 63, oder E-Mail: r.roeding@hoerfilmev.de
Hinweis: Es kann keine Ticket-Ermäßigung gewährt werden. Die Mitnahme von Blindenführhunden bitte vorher anmelden!


Filminformationen:

"Barbara"
Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Jörg, ihr Geliebter aus dem Westen, arbeitet an der Organisation ihrer Flucht, die Ostsee ist eine Möglichkeit.
Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn, der Sommer und das Land, all das berührt sie nicht mehr. Sie arbeitet in der Kinderchirurgie unter Leitung ihres neuen Chefs Andre, aufmerksam gegenüber den Patienten, distanziert zu den Kollegen. Ihre Zukunft fängt später an. Andre verwirrt sie. Sein Vertrauen in ihre beruflichen Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Warum deckt er ihr Engagement für die junge Ausreißerin Stella? Ist er auf sie angesetzt? Ist er verliebt? Barbara beginnt die Kontrolle zu verlieren. Über sich, über ihre Pläne, über die Liebe. Der Tag ihrer geplanten Flucht steht kurz bevor.

Hörfilmproduktion: ARTE, Text: Anke Nicolai, Alexander Fichert, Roswitha Röding (Hörfilm e.V.)


"Die Wand"
erzählt die Geschichte einer Frau, die eines Morgens in einer Berghütte aufwacht und sich von einer unüberwindbaren unsichtbaren Wand eingeschlossen findet. Mit einem Hund, einer Kuh und einer Katze stellt sie sich den Herausforderungen ihres neuen Lebens. Die Ursache dieser Wand bleibt rätselhaft, die Frau vermutet, dass die plötzlich eingetretene Katastrophe durch eine Geheimwaffe herbeigeführt wurde. Die Frau beginnt ihre Erlebnisse aufzuschreiben, um gegen die Angst anzuschreiben. Sie erzählt anhand ihrer spärlichen Notizen auf alten Kalendern und schreibt auf vergilbtem Briefpapier über die Schwierigkeiten des ersten Sommers "hinter der Wand". Als sie ihren Bericht beendet, ist kein Blatt übrig geblieben und die Frau ist ganz ruhig, denn sie sieht ein kleines Stück weiter. Sie sieht, dass dies nicht das Ende ist. Sie erkennt, dass etwas auf sie wartet.

Hörfilmproduktion: Bayerischer Rundfunk, Text: Olaf Koop, Hela Michalski, Rudolf Beckmann (Hörfilm e.V.)

Die Übertragung der live eingesprochenen Audiodeskriptionen erfolgt über das digitale guideport-System von Sennheiser, installiert durch GPT
Audio GmbH.

 :.. Zurück     :.. Zum Seitenanfang     Als PDF ..:  
1 2 3
4 5 6
7 8 9
  0 Hilfe zur Tastatursteuerung(?)
 
A 
A