Start   Kontakt   Links   Gesamtübersicht   Presse   Impressum   Suche   Login




Zwei Finger fahren über Brailleschrift auf einem Papierbogen.
» Aktuelles » Der Hörfilm im Bayerischen Fernsehen 2009

Der Hörfilm im Bayerischen Fernsehen 2009

Die Beschreiberteams des Hörfilm e.V. haben für den BR, den ORF und das Schweizer Fernsehen 37 Hörfilmfassungen getextet, die im Jahr 2009 produziert wurden.

Zum Verständnis:
Bei den nachfolgenden Zahlen wurden folgende Hörfilme berücksichtigt:
- alle ausgestrahlten BR-Hörfilme, egal in welchem Sender sie zum Einsatz kamen
- alle Fremdhörfilme, die im BR ausgestrahlt wurden und
- alle Hörfilme, bei denen der BR als Auftragnehmer oder Co-Produzent beteiligt war.

Mit 260 Hörfilmen mit BR-Beteiligung wurde das Ergebnis von 2008 (156 Filme)in diesem Jahr sensationell übertroffen.
Gründe hierfür sind:
1. dass mittlerweile alle ARD-Sender Hörfilme ausstrahlen.
2. dass das Schweizer Fernsehen seine Zahlen kontinuierlich gesteigert hat
3. dass es mehr Wiederholungen gibt, als man glaubt und
4. dass über die Rubrik "Hörfilme ohne Beschreibung" noch 41 Hörfilme zusätzlich gesendet wurden.

Wie auch schon 2008 (Januar 17 und Dezember 35 Hörfilme) waren auch 2009 wieder Anfang und Ende des Jahres (Januar 26, September 28, Dezember 35) die stärksten Monate. Mit 14 im Februar, 13 im Juli und 16 im Oktober haben diese Monate dieses Jahr die rote Laterne inne.

70 Hörfilme liefen im BR selbst (2008 26) (davon 16 BR-Neu- und 21 BR-Alt-Produktionen).
Dazu kamen 26 Übernahmen von Fremdsendern.
Von den 47 Auftragsproduktionen für ORF und SF und den 12 Co-Produktionen liefen 5 bzw. 2 beim BR macht insgesamt dann 70.

Die Übernahmen von anderen Sendern blieben mit 26 genau gleich wie 2008.
Sie teilen sich wie folgt auf:

12 von Arte
(11 davon beschrieben von den Autorenteams des Hörfilm e.V.):
Alamo, Basta - Rotwein oder Totsein,
Cache, Dune - der Wüstenplanet, Gorillas im Nebel,
Marias letzte Reise, Marnie, Ninotschka,
Straik - Die Heldin von Danzig,
Trilogie der Leidenschaft Teil 1: Ein tolles Paar
Trilogie der Leidenschaft Teil 2: Auf der Flucht
Trilogie der Leidenschaft Teil 3: Nach dem Leben

7 vom MDR
(3 davon beschrieben vom BerlinTeam des Hörfilm e.V.):
Die Frau vom Checkpoint Charlie Teil 1 und 2,
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel,
In Liebe eine Eins,
Kuss Kuss - Dein Glück gehört mir,
Olsenbande Junior,
Zu schön für mich.

1 von der DHG: Elementarteilchen

4 vom ZDF (jeweils 2mal):
Leoparden küsst man nicht
Rama Dama

2 vom NDR
(beschrieben vom Nordteam des Hörfilm e.V.):
Wie krieg ich meine Mutter groß,
Mr. und Mrs. Right

Also weder vom WDR, noch vom SWR, geschweige denn vom RBB konnten Hörfilme übernommen werden. Das liegt zum einen an der geringen Produktion (RBB) und zum anderen an der Filmauswahl dieser Sender.

Wie sieht es bei den anderen Sendern nun mit Hörfilmübernahmen von BR-Hörfilmen aus? Wie verteilen sich die 138 Übernahmen?

Arte 32 (+2 Co-Produktionen),
ARD 26 (+2 Auftragsproduktionen vom ORF),
HR 11 (+1 Auftragsproduktion vom ORF),
ORF1 11,
MDR 10 (+1 Auftragsproduktion vom ORF und 3 Co-Produktionen),
NDR 10 (+ jeweils 1 Auftragsproduktion von SF und ORF),
WDR 9 (+2 Auftragsproduktionen für ORF),
SF 7 (+19 Auftragsproduktionen für SF und 4 Co-Produktionen),
ORF2 6 (+13 Auftragsproduktionen für ORF und 1 Co-Produktion),
SWR 6 (+1 Auftragsproduktion für SF),
3Sat 5 (+1 Auftragsproduktion vom ORF),
RBB 5.

Bemerkenswert hierbei ist, dass Arte seine Übernahmen mehr als verdoppelt hat.
Das Schlusslicht von 2008, der WDR, findet sich heuer im Mittelfeld.
Diesjähriges Schlusslicht ist der RBB, dicht gefolgt von 3Sat.
Der HR produziert zwar als einziger großer Sender immer noch nicht selbst, hat sich aber beim Nachspielen immerhin auf Platz 3 vorgeschoben.

Zu diesen 138 Übernahmen kommen also noch 42 Auftragsproduktionen von ORF und SF und 10 Co-Produktionen, die natürlich auch in anderen Sendern zum Einsatz kamen.

138 +42 +10 +70 =260 Hörfilme.

die oben schon erwähnten 16 neuen Produktionen waren:

Am Limit
Der Ölprinz
Ein Ort für die Ewigkeit
Erntedank - ein Allgäu-Krimi
Frantic
Lebenslinien: Meine Augen sind ein Hund
Polizeiruf 110: Rosis Baby
Räuber Kneißl (2mal ausgestrahlt)
Rose
The Game - Das Geschenk seines Lebens
Tootsie
Totentanz
Unter Geiern
Zwerg Nase (2mal ausgestrahlt)

Nun zu den Filmen:
Platz 1 mit 7 Ausstrahlungen nimmt dieses Mal Die Akte ein.

Platz 2 mit 6 Ausstrahlungen teilen sich Miss Marple: Der Wachsblumenstrauß und 16 Uhr 50 ab Paddington sowie Ivanhoe - der schwarze Ritter.

Außerdem gab es noch
3 Fünferausstrahlungen (Zwerg Nase, Bibi Blocksberg, Miss Marple: Mörder ahoi)
8 Viererausstrahlungen
18 Dreierausstrahlungen
25 Doppelausstrahlungen
84 Einzelausstrahlungen.

142 der vom BR produzierten Filme kamen zum Einsatz.

Wie auch schon in den letzten beiden Jahren waren auch 2009 einige der "alten Klassiker" die Renner.
Die "Serien-Filme" haben 2007, außer Miss Marple, nicht mehr ganz so gut gepunktet:

Miss Marple: insgesamt 21 Einsätze.
Winnetou: insgesamt 10 Einsätze
Sissi und Bibi (Blocksberg): insgesamt 7 Einsätze
Agathe: insgesamt 6 Einsätze.

Abschließend zu erwähnen wären noch die DVD- und Kinoprojekte, von denen es 2009 auch wieder einige gab:

Kino:
- Lippels Traum (Berlinale 2009)

DVD-Veröffentlichungen:
- Nordwand
- Im Winter ein Jahr
- Der Vorleser
- Räuber Kneißl
- Baader-Meinhof-Komplex

Soweit für dieses Jahr. Es wurde das erfolgreichste Jahr, seit der BR Hörfilme produziert und ausstrahlt. Aber das passt ja zum Jubiläumsjahr.

2010 versuchen wir dann die 1000er Schallmauer, was die Gesamtausstrahlungen betrifft, zu knacken. Vielleicht kann der BR sich daran mit 300 Filmen beteiligen.


München, den 28. Januar 2010

Elmar Dosch
Hörfilmbeauftragter des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes

 :.. Zurück     :.. Zum Seitenanfang     Als PDF ..:  
1 2 3
4 5 6
7 8 9
  0 Hilfe zur Tastatursteuerung(?)
 
A 
A