Start   Kontakt   Links   Gesamtübersicht   Presse   Impressum   Suche   Login




Zwei Finger fahren über Brailleschrift auf einem Papierbogen.
» Aktuelles » Zwei Hörfilme auf den "Nordischen Filmtagen" Lübeck

Zwei Hörfilme auf den "Nordischen Filmtagen" Lübeck

Am Samstag, dem 7.11.2009, im "CineStar-Filmpalast", Saal 7:
Um 10:45 Uhr "Der Mann, der Yngve liebte" aus Norwegen - letztjähriger Preisträger der "Nordischen Filmtage".
Und um 13.45 Uhr "Der verlorene Sohn" - Siegerfilm des diesjährigen Filmfestes München.

"Der Mann, der Yngve liebte", ein Film des jungen Regisseurs Stian Kristiansen, erzählt von einem schwierigen Coming-Out mit beinahe tragischen Konsequenzen.
Jarle ist der Gitarrist und Sänger einer Band, die Stücke wie "Pussy Satan Anarchy Commando" spielt. Und wenn einer wie er, der bislang nur harte Punkmusik hörte, Schlittschuh fuhr und mit der schönen Cathrine befreundet ist, auf einmal den Synthie-Pop von "Japan" vorzieht, mit dem Tennisspielen anfängt und am Freitagabend mit seiner Mutter im Fernsehen "Derrick" anschaut, dann ist der bestimmt heimlich verliebt! Doch kein anderes Mädchen steckt hinter Jarles plötzlicher Wandlung, sondern Yngve, der neu in Jarles Klasse ist und aussieht wie ein junger griechischer Gott. Der Film ist im Stavanger des Jahres 1989 angesiedelt und mit einem mitreißenden zeitgenössischen Soundtrack unterlegt.
Rollen: Rolf Kristian Larsen (Jarle Klepp), Arthur Berning (Helge), Ida Elise Broch (Cathrine) und Ole Christoffer Ertvåg (Yngve).

"Der verlorene Sohn", mit Katja Flint und Kostja Ullmann, unter Regie von Nina Grosse.
Für diesen Film hat der Produzent Oliver Berben den "Bernd Burgemeister Fernsehpreis" erhalten.
Der Film erzählt von einem Deutschen, der zum Islam konvertiert ist und nach zwei Jahren Haft in Israel wegen Terrorismusverdachts in seine Heimat abgeschoben wird. Zu Hause wird er weiter vom Verfassungsschutz überwacht und auch in seiner Familie gibt es zahlreiche Konflikte.

Für beide Festivalbeiträge hat der NDR auch in diesem Jahr die Hörfilmfassungen produziert.
Während einer "normalen" Kinovorstellung ist die vom Nordteam im Hörfilm e.V. verfasste Audiodeskription über das "Guideport-System" mit zu verfolgen.
Eintrittskarten- und "Guideport"-Reservierung unter:
hw.michalski[at]t-online.de oder Tel.: 04881/7172.
Die Festivalleitung hat zugesagt, dass Kartenwünsche bis Dienstag, den
27. Oktober, berücksichtigt werden. Danach gehen die Karten in den freien Verkauf.
Das Festival findet statt im CineStar-Filmpalast - Stadthalle, Mühlenbrücke 11, 23552 Lübeck.
Der Veranstaltungsort ist mit den Buslinien 2, 6, 7, 9, 16 und 19 problemlos vom Bahnhof/ZOB zu erreichen.
Zur Deckung der Kosten des Einsatzes des GuidePort-Systems des BSVSH e.V. im Rahmen der Nordischen Filmtage 2009 wird eine Finanzierung mit Mitteln aus dem Fonds zur Herstellung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum für blinde und sehbehinderte Menschen des Landes Schleswig-Holstein angestrebt.

 :.. Zurück     :.. Zum Seitenanfang     Als PDF ..:  
1 2 3
4 5 6
7 8 9
  0 Hilfe zur Tastatursteuerung(?)
 
A 
A